FANDOM


Grundlegende Karriere (SpA)

Harter, resoluter imperialer Gesetzeshüter

Gesellschaft, Grundlegend, Ländlich, Spezialist

Rassenkombination

Mensch

Haltung

  • V V N W W

(Vorsichtig - Vorsichtig - Neutral - Waghalsig - Waghalsig)

Steigerungsoptionen

  • Aktionen: 2
  • Talente: 2
  • Fertigkeiten: 2
  • Glück: 1
  • Vorsichtig: 1
  • Waghalsig: 1
  • Wundenlimit: 1

Haupteigenschaften

Widerstand (WI), Intelligenz (IN)

Karrierefertigkeiten

Allgemeinwissen, Beobachtung, Intuition, Nahkampf, Reiten

Talente

Ruf x1, Taktik x1

Beschreibung

Es ist gefährlich, die Straßen des Imperiums zu benutzen. Selbst die großen Straßen zwischen wichtigen Städten führen oft durch weitläufige Wildnisgebiete, in denen sich Grünhäute und Tiermenschen sammeln und Jagd auf reisende machen. Zudem durchstreifen hungrige Monster die Gegend und suchen nach leichter Beute. In den Gegenden, die näher an der Zivilisation liegen, lauern Wegelagerer Kutschen auf, und Gesetzlose fallen über Reisende her. Kriminelle nutzen die Straßen als abgeschiedene Orte, um ihre Geschäfte zu machen, Schmuggler übernehmen Waren fernab der gestrengen Augen der Büttel, und heiße Ware wird bei Hehlern in Kutschrasthöfen an den Mann gebracht.

Adlige und Bürgermeister finanzieren Patrouillen von Weghütern, um um Reisende zu schützen und jene zu verfolgen, die die Straßen für ihre illegalen Geschäfte nutzen. Diese Gesetzeshüter reiten meist in Gruppen entlang der Straßen Streife, die in ihren Zuständigkeitsbereich fallen. Normalerweise sind dies alle Straßen in einer Gegend, die ein bestimmter Adliger beherrscht, oder alle, die gemeinsam eine Handelsroute bilden. Wenn sie auf Kriminelle, Räuber oder Wegelagerer stoßen, gehen sie gewaltsam gegen sie vor und versuchen manchmal auch, Gefangene zu machen. Sollten sie auf einen Feind treffen, der sich als zu stark erweist, fliehen sie in das nächstgelegene Dorf und versuchen, dort eine Miliz zusammenzutrommeln, die gegen die Bedrohung vorgehen kann.

Weghüter müssen sich an ihren Zuständigkeitsbereich halten, was sie in ihrer Effektivität beschränkt. Wer bei der Verfolgung von Beute in einen anderen Zuständigkeitsbereich gerät, wird oft von anderen Weghütern aufgehalten und zur Rechenschaft gezogen.

Manche Weghüter ermüden in Erfüllung ihrer schweren und undankbaren Pflicht und suchen einen Weg, ihr zu entkommen. Manche entschließen sich sogar für eine Laufbahn als Abenteurer. Jene, die sich dazu entscheiden, sollten versuchen, nur ja nicht die Aufmerksamkeit ihrer ehemaligen Vorgesetzten zu erregen, weil diese es gar nicht gerne sehen, wenn sie die zur Verfügung gestellten Ressourcen wie Pistolen und Pferd für private Zwecke nutzen.

Typische Ausrüstung

Ein Straßenwächter trägt normalerweise eine Lederrüstung und ist mit einer Handwaffe ausgestattet. Seine Auftraggeber statten ihn mit einer Pistole und einem Dutzend Schuss Munition oder einer Armbrust mit einem Dutzend Bolzen aus. Außerdem erhält er ein robustes Pferd mit Sattel und Zaumzeug. Schließlich trägt er Seil oder Handschellen bei sich, um die Gefangenen zu fesseln, die er macht.

Karrierefähigkeit

Einmal pro Sitzung darfst du Training zu einem Einschüchtern- oder Reiten-Wurf hinzufügen.