FANDOM


Grundlegende Karriere (SpA)

Gesellschaftlich mobil, mit zahlreichen Interessen und Fertigkeiten

Akademiker, Gesellschaft, Grundlegend, Spezialist

Rassenkombination

Mensch, Zwerg, Hochelf

Haltung

  • V V N W W

(Vorsichtig - Vorsichtig - Neutral - Waghalsig - Waghalsig)

Steigerungsoptionen

  • Aktionen: 1
  • Talente: 3
  • Fertigkeiten: 3
  • Glück: 1
  • Vorsichtig: 1
  • Waghalsig: 1
  • Wundenlimit: 0

Haupteigenschaften

Intelligenz (IN), Charisma (CH)

Karrierefertigkeiten

Allgemeinwissen, Bildung, Charme, List, Reiten

Talente

Fokus x1, Ruf x1

Beschreibung

Nur wenige Bewohner des Imperiums genießen eine akademische Ausbildung. Die, die das Glück haben, studieren zu können, versuchen üblicherweise fleißig und voller Einsatz, zu Experten ihres erwählten Fachgebiets zu werden. Sie wissen nur zu gut, welche Opfer ihre Eltern bringen mussten, um die horrenden Studiengebühren zu bezahlen. Es gibt allerdings auch Studenten, meist aus reichen Familien, die nicht so diszipliniert sind. Sie eilen von einem Studiengebiet zum nächsten. In einem Semester interessiert sie die Wissenschaft, doch sie langweilen sich rasch und wenden sich der Landschaftsmalerei, der Theologie o, der Schauspielkunst oder irgendeinem anderen eitlen Zeitvertreib zu.

Ein Dilettant ist in höchstem Ausmaß von sich überzeugt. Er glaubt, Kosmopolit zu sein, der flexibel und intelligent genug ist, sich an jedem Fachgebiet zu versuchen, das er sich in den Kopf setzt. Er ist stolz auf seine breit gefächerten Fähigkeiten und sein umfassendes Wissen. Für ihre entnervten Lehrer sind Dilettanten jedoch undisziplinierte Schnösel und unheilbare Amateure, die man am besten mit Schimpf und Schande aus den heiligen Hallen des Wissens jagen sollte, wären da nicht die hohen Studiengebühren, die sie einbringen.

Dilettanten lieben es, sich den verschiedensten akademischen und professionellen Institutionen anzuschließen, um ihre wilde Mischung aus Fertigkeiten zu rechtfertigen und wenigstens in manchen Kreisen ein wenig Anerkennung zu erlangen. Die etablierten Mitglieder solcher Gilden und Vereinigungen neigen allerdings dazu, mit Verachtung auf diese unruhigen Zeitverschwender und Freigeister herabzublicken und versuchen oft, ihre Aufnahme zu verhindern. Besonders reiche, enthusiastische Dilettanten lassen sich auch davon nicht abschrecken. Sie gründen einfach ihre eigenen Gilden und geben ihnen besonders beeindruckend klingende Bezeichnungen.

Aufgrund ihrer unstillbaren Neugierde und ihres Drangs, neue Erfahrungen zu machen, ergreifen Dilettanten oft das Leben eines Abenteurers. Sie wollen dabei irgendeine neue, einzigartige Entdeckung machen, mit der sie vor ihresgleichen protzen können, oder Fertigkeiten und Techniken lernen, die man nicht in den staubigen Bibliotheken einer Universität erringen kann. Besonders reiche Dilettanten rüsten sogar manchmal selbst Expeditionen aus und hoffen, so aufsehenerregende archäologische oder zoologische Funde zu machen, für die sie dann ihren wohlverdienten Ruhm und Respekt einstreifen können.

Typische Ausrüstung

Ein Dilettant ist vermutlich mit einer Handvoll Bücher über unterschiedliche Themengebiete, die gerade sein Interesse geweckt haben, ausgerüstet. Er hat vielleicht auch einen Federkiel, Tinte und ein paar Blätter Pergament dabei, um sich Notizen zu machen. Außerdem hat er natürlich die Gegenstände dabei, die er benötigt, um seinem aktuellen Hobby zu frönen.

Karrierefähigkeit

Einmal pro Spielsitzung darfst du eine Fertigkeit, die du nicht trainiert hast, behandeln, als hättest du sie trainiert, oder dich in einer Ausbaufertigkeit versuchen, die du nicht beherrschst.